Mallorca-Akne

 

Kennt ihr das? Man freut sich auf das wärmere Wetter und einige Sonnenstrahlen mehr... und dann wird alles getrübt von einerm fies juckendem Hautausschlag?!

 

Die polymorphe Lichtdermatose oder besser bekannt als Mallorcaakne ist eine Hautreaktion, die einige Tage nach dem ersten intensiven Sonnenbad des Jahres im Frühjahr oder am Beginn des Urlaubs auftritt. Es ist die häufigste lichtbedingte Hauterkrankung in Mitteleuropa. Da diese Reaktion auch durch UVA-Licht ausgelöst wird, kann sie auch bei Sonnenbestrahlung in verglasten Räumen entstehen.

 

Das Resultat: juckende Pusteln und Bläschen.

 

Die Mallorcaakne entsteht durch ein Zusammenwirken von UV-Strahlung und Bestandteilen fetthaltiger Sonnenschutzmittel oder des körpereigenen Talgs in den obersten Hautschichten. Unter der UV-Einwirkung bilden sich in der Haut die so genannten freien Radikale. Das sind Substanzen, die sehr leicht mit anderen Stoffen Verbindungen eingehen können. Durch die Verbindung mit den Fetten die in vielen Sonnenschutzcremes enthalten sind,  verändern sie diese derart, dass eine Entzündungsreaktion besonders im Bereich der Haarfollikel ausgelöst werden kann.

Die Haut ist meist am Dekolleté, Armen, Beinen und, wenn auch seltener, im Gesicht betroffen. 

Was Sie tun können:

  • verwenden Sie fettfreie Sonnenschutzmittel und After-Sun-Produkte
  • bevorzugen Sie Sonnenschutzmittel mit Vitamin E (Antioxidantien binden die freien Radikale)
  • gewöhnen Sie ihre Haut langsam an die Sonnenbestrahlung
  • bei Neigung zu Mallorca-Akne hilft eine Beta-Carotin-Kur 6 Wochen davor

Bei weiteren Fragen oder bei der richtigen Auswahl ihrer Kosmetikprodukte für den Sommer oder für die Ferien stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!

 

Nehmen Sie hier mit mir Kontakt auf!